Parfum von Le Labo

von  25. Januar 2012

„In einer Welt, in der Luxusparfums Massenprodukte sind und an Orten verkauft werden, die aussehen wie Supermärkte, wo Werbekampagnen versuchen Kunden einzureden, sie seien einzigartig auch wenn der ‘einzigartige’ Duft, den sie tragen, von Millionen Anderen rund um den Globus getragen wird, glauben wir an eine andere Lösung. Als Resultat hat sich Le Labo dafür entschieden die Sache – und Parfum – zurück in die Hand zu nehmen.“

So beschreibt das New Yorker Duftlabel Le Labo seinen Auftrag selbst. Es geht darum aus besten Ingredienzien das möglichst Bestriechendste herauszuholen und sich dabei treu zu bleiben. So haben sie einige der besten Nasen der Welt in New York versammelt, um wirklich einzigartige Düfte zu mischen. Ziel ist es eine Art olfaktorischen Schock zu erzielen, sobald man die Flasche öffnet. Und dabei ist Schock als positive Überraschung gemeint. Zudem wird jedes Parfum nur auf Bestellung hergestellt. Im New Yorker Labor mischt das Team um Le Labo die 10 bis jetzt erhältlichen Düfte per Hand und garantiert so deren Einzigartigkeit. In der herkömmlichen Parfümerie wird man die Le Labo Produkte also vergeblich suchen.

Der Duft Santal enthält Kardamom, Iris, Veilchen, Ambrox, Sandelholz, Papyrus, Zeder und kostet 110€

Dabei sind die Parfums mehr als nur erschwinglich: Die Flasche kostet zwischen 110 und 170 Euro, je nach Inhalt. Körpercreme und Öl gibt es mittlerweile auch. Diese sind mit 50 Euro günstiger als das pure Parfüm. Die Gründer Edouard und Fabrice, beide geborene New Yorker, gründeten das Label 2006, da sie die Liebe zu besonderen Düften teilten. Vor der Gründung ihrer eigenen Firma arbeiteten die beiden im Creative Team einer althergebrachten Parfummarke. Dort bildeten sie sich weiter und bauten ihre Freundschaft aus. Auf diesen Fähigkeiten, der Liebe zum Parfum und ihrer Freundschaft basiert Le Labo. Das Resultat sind handgemachte Düfte mit Herz.

In Deutschland erhältlich bei The Corner, Französische Str. 40, 10117 Berlin.