Griechische Schönheit

von  10. Juni 2014

Versteckt hinter dem Kallimarmaron Stadion in Athen liegt sie, die erste homöopathische Apotheke Griechenlands. Die Apotheke wurde Mitte der Sechziger Jahre von Herrn Tzivanides gegründet. Heute heißt sie Korres, nach ihrem jetzigen Besitzer. Denn Giorgios Korres, der 1989 noch als Student Mitarbeiter bei Tzivanides wurde, übernahm dessen Apotheke 1992. Es war eine Wandlung vom Saulus zum Paulus.

Denn Korres konnte zunächst nichts mit Homöopathie anfangen. Schnell war er aber überwältig von der Kraft der Kräuter und Pflanzen. So entwickelt er in der übernohmen Apotheke in einem hochmodernen, von ihm allein für diesen Zweck eingerichteten Labor Cremes und andere Schönheitshilfen auf rein pflanzlicher Basis. Ausprobiert wird alles an sich selbst oder an Freunden.

Nur das beste kommt ins Cremetöpfchen, und alles ist rein pflanzlich @ Korres

1996 war dann auch das Beautylabel Korres geboren. Das Label basiert dabei auf Innovation, Forschung und dem Wissen um die Heilkräfte der Natur. Griechenland ist nämlich voll von Pflanzen mit erstaunlichen Wirkungen: 6.500 unterschiedliche Pflanzen kann man hier finden, 1.200 sogar nur hier. Darunter finden sich Wildtees, Mastiha Harz oder Safran. Korres erster weltweiter Bestseller war dabei die Wild Rose Creme.

Wildrosen sind für ihre pflegende und feuchtigkeitsspendende Wirkung bekannt. Nicht umsonst gehört die Creme noch heute zu den Bestsellern.

Sonnenschutz vom feinsten mit feuchtigkeitsspendenden Yoghurt @ Korres

Ein relativ neues und einzigartiges Produkt ist die Sonnenschutzlinie mit Joghurt. Insgesamt acht Produkte beinhalten das Milchprodukt, das für seine beruhigende und feuchtigkeitsausgleichende Wirkung bekannt ist. Schwierig war es vor allem die Vorteile der „lebenden“ Joghurtkulturen zu bewahren und in den Sonnenschutz einzubauen. Doch es ist durch Forschung und Hartnäckigkeit gelungen. Die Creme ist dabei weltweit einzigartig.

After Sun nicht vergessen. Vor allem im Gesicht ist Sonnenpflege danach unerlässlich © Korres

Korres ist dabei eindeutig einem Trend auf der Spur oder ihm sogar voraus. Kosmetik muss nicht mit Parabenen und Konservierungsstoffen versetzt sein, um zu funktionieren. Man muss nur genau hinsehen um die Schönheit in der Natur zu finden!